Dienstag, 21. Januar 2014

Puderschnee

Genau diesen Schnee, den wir gestern auf leckeres Mandelgebäck gestreut haben, gab es heute morgen draußen. 
Spannend, wenn das Backen Einfluss auf das Wetter hat ;-) 
So oder so schmeckt dieses Gebäck aber ganz vorzüglich.


So geht's:

200g geschmolzene Butter mit 150g Zucker, etwas Vanillezucker, 1 EL Ouzo, 2 Eiern, etwas Salz, 375g Mehl und 125g gemahlenen Mandeln verkneten. 
Den Teig für eine halbe Stunde in den Kühlschrank stellen. Den Ofen auf 175 Grad vorheizen. 
Vom Teig pflaumengroße Stücke abnehmen und oval gerollt auf ein Backblech platzieren. In die Mitte jeweils eine ganze Nelke einstecken und das Gebäck für 20-25 Minuten backen. Danach mit Puderzucker bestäuben.

Habt einen schönen Nachmittag und zieht euch warm an!

Kommentare:

  1. Das hättest du lieber nicht schreiben sollen: jetzt wissen wir, wer für das Wetter verantwortlich bist! ;-) Wenn du jetzt also ein paar tropische Kekse bäckst, wird Sommer, oder? *grins*

    Sieht jedenfalls sehr lecker aus, vielen lieben Dank für's Rezept!

    LG Meli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So hatte ich das noch nicht gesehen ;-))) Ich nehme das mal als dringenden Auftrag auch noch etwas Sommerliches zu backen, damit man mich nicht für alles Kommende meuchelt :-) (Oder muss ich jetzt unter Rezepte "Ohne Wettergewähr" schreiben?) *grins*
      Dir einen schönen Abend.
      Ute

      Löschen
    2. Das wäre doch mal ein toller Titel für ein Rezeptbuch: "Backen ohne Wettergewähr"! *grins*

      Dir auch noch einen schönen Abend!
      Meli

      Löschen
  2. Sieht lecker aus, aber kannst du bitte den Schnee beim Backen weg lassen? Steig doch bitte auf grüne oder bunte Frühlingszutaten um, ich muss den Winter jetzt echt nicht mehr haben....

    AntwortenLöschen

Schön, dass du da bist. Über Anregungen und Kommentare freue ich mich immer.