Mittwoch, 24. Juli 2013

Stilvoll Wohnen (Lokalpatriotismus)


Manchmal überkommt einen so ein gewisses Zusammengehörigkeitsgefühl, wenn man durch sein Viertel läuft. Ich weiß, "Viertel" sagt man hier nicht unbedingt. Aber an manchen Tagen, wenn man auf der Straße netten Nachbarn begegnet und den vielen bekannten Gesichtern, die ins Viertel gehören, freundlichen Verkäufern in den Geschäften, die man manchmal meint, schon ewig zu kennen und die kleinen Details sieht, die einfach zu St. Pauli gehören, genau dann fange ich manchmal an ein Lied zu summen, dass sprachlich hier so gar nicht hergehört, aber inhaltlich passt und was ich, solange ich im passenden Sprachraum gelebt habe, auch nie so richtig verstanden habe:

Wat och passeet
dat Eine es doch klor
et Schönste, wat m'r han
schon all die lange Johr
es unser Veedel,
denn he hält m'r zosamme
ejal, wat och passeet
en uns'rem Veedel.


(Bläck Fööss: En unserem Veedel)

Der Lokalpatriotismus wandert heute auch noch zu "Mittwochs mag ich..." vom Frollein Pfau.

Macht euch einen schönen Mittwoch!


Kommentare:

  1. Hihi, das gefällt mir sehr gut! Wie sÜß. Wo findet man es denn ungefähr? Forza St Pauli! :)

    Liebe Grüße, Lise

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du meinst das Vogelhäuschen? Das hängt am Paulinenplatz :-)
      Liebe Grüße zurück.
      Ute

      Löschen
  2. heRvoRRagend. peRfekt.
    lokalpatRiotismus deR besten soRte.
    auf dass dieses jahR besseR wiRd.
    liebe gRüße. käthe.

    AntwortenLöschen
  3. Schön, dass es dir in deinem Veedel so gut gefällt :-)

    AntwortenLöschen

Schön, dass du da bist. Über Anregungen und Kommentare freue ich mich immer.