Donnerstag, 8. November 2012

Beauty is where you find it 39/12

Linien kann man in der dunklen Jahreszeit besonders gut mit Langzeitbelichtungen zaubern. Das macht richtig Spaß, auch den (etwas größeren) Kindern.

Meine Beispiele:

ein Tisch mit ca. 15 Teelichten

eine Taschenlampe

Das ganze geht natürlich auch mit Wunderkerzen, Feuerzeug o.ä. :-)

Jetzt guck ich mir gleich mal an, was ihr für Linien fotografiert habt.

Euch einen schönen Donnerstag!

Kommentare:

  1. Sehr coole (oder heiße :-)) Umsetzung des Themas!
    Danke für´s Teilen und einen lieben Gruß

    Katja

    AntwortenLöschen
  2. Schön... Der Effekt ist wunderbar. Bei uns war die Lichtquelle etwas unromantischer... ein Auto. Liebe Grüße, Marja

    AntwortenLöschen
  3. Auch eine schöne Interpreattion. Gibt es eigentlich schöneres als sich bei diesem Projekt von Nic die ganzen Bilder anzusehen???

    Ich mag die Wanderung durch die Blog's denn all die Bilder inspirieren und spenden kraft.

    Deine energiegeladenen Linien bilden da keine ausnahme!

    Liebe Grüße von tatjana

    AntwortenLöschen
  4. Solche Lichtkunstwerke kenne ich aus dem Kunstunterricht meines Sohnes...da damals Sommer war, mussten wir zur Erledigung der Hausaufgaben abends nach 10. 00 Uhr noch mal los, da Dunkelheit nun mal Voraussetzung ist...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  5. Muss ich mal ausprobieren, ob ich das auch hinbekomme. Lg Heike

    AntwortenLöschen
  6. Tolle Umsetzung! Gut, dass du dabeigeschrieben hast, was die Lichtquelle war.
    Macht Lust auf Nachmachen. :o)

    AntwortenLöschen
  7. Das ist super! Ich spiele damit immer nur auf Autofahrten (natürlich als Beifahrer). Aber mit Kerzen kann man ja viel besser etwas planen. Ob man so auch etwas schreiben könnte?

    Liebe Grüße von Kirstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kirstin,
      ja man kann so auch etwas schreiben, aber dazu müsste man den Dreh raushaben wie lange man genau belichtet und in welcher Geschwindigkeit man schreibt. Ich habe das noch nie so toll geschafft, aber schon etliche Bilder auf Fotoseiten dazu gesehen. Besonders beliebt sind immer Jahreszahlen an Silvester ;-)
      Liebe Grüße
      Ute

      Löschen
  8. Faszinierende Fotos!
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  9. Wow... die Bilder sind ja mal echt cool!!! Ich bin eine totale Fotografie-Hobby-Anfängerin und habe es mit der Langzeitbelichtungen noch nie richtig ausprobiert. Wie hast du die Foto's gemacht??? Mit Selbstauslöser und Stativ?
    Ganz viele Grüße,
    Josi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :-) Das erste Bild ist in dunklem Raum entstanden. Dort hab ich die Teelichte angezündet, die Kamera stand bei den Versuchen irgendwo zwischen f22 und f25 (geschlossene Blende). Der ISO-Wert war bei 100 fixiert und ich habe die Kamera während der Auslösung einfach lange geschwenkt.
      Beim zweiten Bild war die Kamera auf einem Stativ fixiert und ich stand während der Auslösung vor der Kamera mit einer Taschenlampe und habe die Taschenlampe geschwenkt (und mich dabei bewegt, damit man keine Teile meines Körpers mit auf dem Bild sieht).
      Liebe Grüße
      Ute

      Löschen
    2. Liebe Ute,

      hab vielen Dank für deine Antwort - du hast mir sehr viel weiter geholfen :)
      ich hab mich mal gleich als Leser bei dir eingetragen. Werde das mit der Langzeitbelichtung am Wochenenden gleich mal ausprobieren.
      Liebe Grüße, Josi

      Löschen
  10. Das ist ja eine coole Idee - die gefällt mir. Man, warum hat man immer selber nicht solche Einfälle! ;o)

    LG Meli

    AntwortenLöschen

Schön, dass du da bist. Über Anregungen und Kommentare freue ich mich immer.