Montag, 23. Januar 2012

Franzbrötchen ♡



Zumindest für Hamburger sind Franzbrötchen unverzichtbarer Lebensbestandteil und manchmal mache ich sie selber anstatt sie zu kaufen.

Ihr braucht dafür:

500g Mehl - 40 g Hefe - 70 g weiche Butter - 70 g Zucker - Salz - 1/4 l warme Milch - 
( + 125 g kalte Butter - 150 g Zucker - Zimt )

Mehl, Hefe, weiche Butter, Zucker und Salz zusammen mit der warmen Milch verkneten. Mit Mehl bestäuben und 20 min gehen lassen.
Den Teig auf bemehlter (großer!) Fläche auf 30x25 cm ausrollen. Die Hälfte des Teiges mit abgeschnittenen, flachen Stücken der kalten Butter belegen. Die andere Hälfte darüberklappen und die Ränder festdrücken. auf 50x30 cm ausrollen und von der Schmalseite her ein Drittel zur Mitte hin einschlagen. 20 min kaltstellen. Auf 80x40 cm ausrollen, mit Wasser bestreichen, Zimt und Zucker (schon gemischt) überalle verteilen. Von der Längsseite her aufrollen und in ca. 5 cm lange Stücke schneiden. Die Stücke auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und mit einem Kochlöffelstiel in der Mitte parallel zur Schnittfläche kräftig eindrücken. Die Brötchen dann noch ein wenig plattdrücken. Nochmal kurz gehen lassen und dann auf mittlerer Schiene bei 175 Grad etwas 20-25 min backen.



Aber Vorsicht, die Dinger machen süchtig :-)

1 Kommentar:

  1. Franzbrötchen - hmmmmmmmmmmmmmmmm, die könnte ich jetzt auch essen :-)

    AntwortenLöschen

Schön, dass du da bist. Über Anregungen und Kommentare freue ich mich immer.